Datenschutzerklärung ascon Systemhaus-Börse GmbH & Co. KG

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen als „betroffene Person“ einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus den Datenschutzgesetzen geben. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, beispielsweise Ihres Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder IP-Adresse, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und in Übereinstimmung mit den für die „ascon Systemhaus-Börse GmbH & Co. KG“ geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Wir haben als für die Verarbeitung verantwortliche Stelle zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es Ihnen frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch oder per Post, an uns zu übermitteln.

1. Verantwortliche Stelle der Datenverabeitung und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO ist die ascon Systemhaus-Börse GmbH & Co. KG

Sie können sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an uns wenden. Einen eigenen Datenschutzbeauftragten haben wir aber nicht bestellt, da unser Unternehmen gesetzlich nicht dazu verpflichtet ist.

ascon-Systemhaus-Börse GmbH & Co. KG
Lina-Ammon-Straße 17
90471 Nürnberg, Deutschland
Telefon: 0911 / 14 89 86 30
Telefax: 0911 / 14 89 86 39
E-Mail: info@systemhaus-boerse.de

2. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen (unser Unternehmen) verarbeitet werden.

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Personenbezogene Daten dürfen von uns nur dann erhoben, gespeichert und verwendet werden, wenn wir für die Verarbeitung eine legitime Rechtsgrundlage haben. Die DS-GVO gibt in Art. 6 eine Reihe möglicher Rechtsgrundlagen vor, auf die wir unsere Verarbeitungstätigkeiten stützen können. Welche dieser Rechts-grundlagen für uns generell in Betracht kommt, erklären wir Ihnen in diesem Abschnitt. Die konkrete Rechtsgrundlage für einen bestimmten Verarbeitungsvorgang finden Sie bei der jeweiligen Beschreibung der entsprechenden Verarbeitung personenenbezogener Daten.

Wir stützen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf folgende Rechtsgrundlagen:

Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO (i. V. m. § 25 Abs. 1 TTDSG) dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Hierzu gehört z. B. der Versand unseres Newsletters.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich, wie dies beispielsweise bei der Buchung eines Seminars oder unseren DSB-News der Fall ist, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unserem Leistungsspektrum oder dem Versand eines Angebots.

Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO.

In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Teilnehmer beim Besuch unseres Seminars verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. d) DS-GVO beruhen.

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn Sie ein Kunde unseres Unternehmens sind (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO). Auch die Beantwortung von Kontaktanfragen fällt in diese Kategorie.

4. Tech. Einstellungen und Datenerhebung beim Besuch unserer Homepage

Unsere Homepage verwendet verschiedene technische Einstellungen und Vorkehrungen, die einerseits Ihre personenbezogenen Daten schützen und andererseits die Sicherheit und Funktionsweise unserer Seite gewährleisten sollen. Hierzu gehören die Verschlüsselung unserer Homepage und die Generierung sog. Server-Logfiles. Wir geben diese Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, außer es ist technisch notwendig und von einer entsprechenden Rechtsgrundlage gedeckt.

Wir verwenden auf unserer Homepage folgende technische Einstellungen:

Diese Seite nutzt zur Gewährleistung der Sicherheit der Datenverarbeitung und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen, Login-Daten oder Kontaktanfragen, die Sie an uns als Betreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass in der Adresszeile des Browsers statt einem „http://“ ein „https://“ steht und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wir setzen diese Technologie ein, um Ihre übermittelten Daten zu schützen

Bei der lediglich informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (in Server-Logfiles). Unsere Internetseite erfasst mit jedem Aufruf einer Seite durch Sie oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die

  1. verwendeten Browsertypen und Versionen,
  2. das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
  3. die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (soge-nannte Referrer),
  4. die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,
  5. das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite,
  6. eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
  7. der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf Ihre Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

  1. die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern,
  2. die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie
  3. um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese erhobenen Daten und Informationen werden durch uns daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung.

5. Einsatz von Cookies auf unserer Homepage

Wir setzen auf unserer Internetseite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem IT-System (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Auf unserer Homepage gelten folgende Cookie-Grundsätze:

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sog. Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Des Weiteren setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Zu guter Letzt setzten wir ein Cookie, das Ihre Cookie-Consent-Einstellungen auf unserer Homepage speichert. Die Speicherung Ihrer Bestätigung dient als Einwilligungsnachweis und zur Erfüllung unserer Rechenschaftspflicht nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO i. V. m. Art. 5 Abs. 2 DS-GVO.

Die durch diese Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO erforderlich. Es handelt es sich ausschließlich um Cookies, die für die Funktionsweise der Homepage und deren nutzerfreundlichen Gestaltung notwendig sind. Für alle anderen Cookies gilt, dass Sie über unser Opt-in Cookie-Banner Ihre Einwilligung hierzu im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO abgegeben haben.

Für alle Verarbeitungstätigkeiten, die nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DS-GVO auf einem überwiegendem berechtigten Intersse beruhen, steht den betroffen Personen ein Widerspruchsrecht zu. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können aber jederzeit von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und Ihren Browser so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Über die Einstellungen Ihres verwendeten Browsers haben Sie jederzeit die Möglichkeit Cookies zu löschen, nur ausgewählte Cookies zuzulassen oder Cookies vollständig zu deaktivieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Support-Seiten der jeweiligen Anbieter:

  • Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?tid=311178978
  • Safari: https://support.apple.com/de-at/guide/safari/sfri11471/mac?tid=311178978
  • Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-und-website-daten-in-firefox-loschen?tid=311178978
  • Microsoft Edge: https://support.microsoft.com/de-de/microsoft-edge/cookies-in-microsoft-edge-l%C3%B6schen-63947406-40ac-c3b8-57b9-2a946a29ae09

Unsere Website nutzt die Consent-Technologie von Borlabs Cookie, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies in Ihrem Browser oder zum Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist Borlabs – Benjamin A. Bornschein, Rübenkamp 32, 22305 Hamburg (im Folgenden Borlabs).

Wenn Sie unsere Website betreten, wird ein Borlabs-Cookie in Ihrem Browser gespeichert, in dem die von Ihnen erteilten Einwilligungen oder der Widerruf dieser Einwilligungen gespeichert werden. Diese Daten werden nicht an den Anbieter von Borlabs Cookie weitergegeben.

Die erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern bzw. das Borlabs-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt. Details zur Datenverarbeitung von Borlabs Cookie finden Sie unter https://de.borlabs.io/kb/welche-daten-speichert-borlabs-cookie/.

Der Einsatz der Borlabs-Cookie-Consent-Technologie erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

6. Kontaktaufnahme / Kontaktformular / Terminbuchung

Sie haben über unsere Homepage die Möglichkeit, mit uns Kontakt aufzunehmen, Termine zu buchen oder sich für Webinare anzumelden. Zum einen setzen wir an verschiedenen Stellen Kontakt- und (Termin-)Buchungsformulare ein, zum anderen finden Sie auf diversen Seiten unsere E-Mail-Adresse. Außerdem können Sie uns auch telefonisch kontaktieren. Bei jedem dieser Kontaktwege können sowohl Ihre Kontaktdaten als auch andere personenbezogene Informationen, die Inhalt Ihrer Anfrage sind, erhoben und gespeichert werden.

Bei der Kontaktaufnahme und Seminarbuchung verarbeiten wir folgende Daten:

Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail oder Telefon) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Im Falle einer E-Mail werden Ihre E-Mail-Adresse und die im E-Mail Text gemachten Angaben erhoben. Bei der telefonischen Kontaktaufnahme machen wir uns abhängig von Ihrem Anliegen Gesprächsnotizen und notieren Ihre Kontaktdaten. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser überwiegendes berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrags ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung eine vorvertragliche Maßnahme nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Für die Bereitstellung des Online-Kontaktformulars nutzen wir über den Anbieter MARKETING2win mit Sitz in Bolgen das Tool „ZoHo“, eine Datenübermittlung in ein Drittland findet dabei nicht statt. Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von ZoHo unter: https://www.ZoHo.com/de/privacy.html.

Bei den Formularen zur Interessensbekundung bei unserem Verkaufsobjekten verwenden wir zusätzlich ein Umfrage-Modul von ZoHo, das zu den Einträgen die IP-Adresse erfasst. Über das Modul werden die Interessenten direkt als solche in ZoHo angelegt, um eine weitere Bearbeitung zu ermöglichen.

Wenn Sie über unsere Seite einen Termin buchen, werden dabei personenbezogene Daten erhoben und gespeichert. Welche Daten hierbei erhoben werden, ist aus dem Terminbuchungsformular ersichtlich. Es handelt sich insbesondere um Termininformationen, Name und E-Mail-Adresse, optional können weitere Angaben ergänzt werden. Die buchbaren Termine dienen einem unverbindlichen Austausch mit uns, um potenziellen Interessenten mehr Informationen liefern zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist insoweit unser überwiegendes berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Für die Terminbuchung setzen wir im Rahmen einer Auftragsverarbeitung den Dienst Microsoft Bookings ein. Die erforderlichen Standardvertragsklauseln wurden mit der Microsoft Ireland Operations Ltd. abgeschlossen.

Sie können sich über unsere Homepage direkt für M&A-Seminare anmelden. Hierzu werden von Ihnen bzw. Ihren Mitarbeitern personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Buchungsformular ersichtlich. Hierbei handelt es sich insbesondere um Name und E-Mail-Adresse. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Buchung, Durchführung und Nachbereitung des jeweiligen Seminars verarbeitet.

Die Verarbeitung der Daten ist für die Erfüllung des Seminarvertrags gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO erforderlich. Die Datenverarbeitung erfolgt größtenteils durch interne Mitarbeiter der M&A-Abteilung, der Geschäftsführung sowie der Buchhaltung (ascon Business-Akademie GmbH & Co. KG). Wird das Seminar nicht von einem unserer Referenten geleitet, werden die Teilnehmerdaten an den externen Seminarleiter weitergeben.

Sofern die Daten nicht zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen benötigt werden, werden sie sechs Monate nach Durchführung des Seminars gelöscht. Andernfalls erfolgt die Löschung nach Ablauf der einschlägigen gesetzlichen Aufbewahrungspflicht.

Für die Bereitstellung des Buchungsformulares nutzen wir über den Anbieter MARKETING2win mit Sitz in Bolgen das Tool „ZoHo“, eine Datenübermittlung in ein Drittland findet dabei nicht statt. Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von ZoHo unter: https://www.ZoHo.com/de/privacy.html.

Für die Durchführung der Webinare setzen wir Videokonferenz-Tools an. Folgende Daten werden im Rahmen der Videokonferenz verarbeitet:

  • Benutzerdaten: Name, Vorname, E-Mail-Adresse
  • Meeting-Metadaten: Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardwareinformationen
  • Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden/ausgehenden Rufnummer, Land, Start- und Endzeit, ggf. weitere Verbindungsdaten (z. B. IP-Adresse des Geräts)
  • Text-, Audio- und Videodaten: Daten von Mikrofon und der ggf. der Videokamera des Endgeräts während der Dauer des Webmeetings zur Wiedergabe des Audios bzw. Anzeige des Videos; ggf. Texteingaben bei der Nutzung der Chat-Funktion

Sie können grundsätzlich die Kamera sowie das Mikrofon selbst jederzeit über das Tool deaktivieren, diese sind für die Veranstaltung nicht zwingend erforderlich. Fragen können ggf. auch über die Chat-Funktion gestellt werden. Eine Aufzeichnung und damit eine Speicherung der Meetingdaten über die Videokonferenz hinaus findet nicht statt.

Eingesetzte Videokonferenz-Tools

Die Anbieter des Tools erhalten jeweils Kenntnis von den o. g. Daten, soweit dies im Rahmen der Auftragsverarbeitung erforderlich ist.

  • MS Teams: Anbieter ist die Microsoft Ireland Operations Ltd mit Sitz in den USA. Zur Sicherstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus stellt der Anbieter ein Data Protection Addendum (DPA) zur Verfügung. Informationen und weiterführende Links finden Sie unter https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement. Da es sich um einen Anbieter aus einem Drittland handelt, haben wir zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus mit dem Anbieter eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 DS-GVO unter Einbeziehung der EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Da es sich bei den USA um ein „unsicheres Drittland“ im Sinne der DS-GVO handelt, kann trotz dieser Maßnahmen die Vertraulichkeit der Meetingdaten nicht vollständig gewährleistet werden. Bitte achten Sie deshalb im Rahmen der Videokonferenz darauf, keine besonders sensiblen Informationen preiszugeben.
  • Zoom: Anbieter ist die Zoom Video Communications, Inc. mit Sitz in den USA. Informationen und weiterführende Links finden Sie unter https://explore.zoom.us/de/privacy/. Zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus haben wir mit dem Anbieter eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 DS-GVO unter Einbeziehung der EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Da es sich bei den USA um ein „unsicheres Drittland“ im Sinne der DS-GVO handelt, kann trotz dieser Maßnahmen die Vertraulichkeit der Meetingdaten nicht vollständig gewährleistet werden. Bitte achten Sie deshalb im Rahmen der Videokonferenz darauf, keine besonders sensiblen Informationen preiszugeben.

Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen über ein auf der Website befindliches Webformular, an uns übermittelt. Von der Übermittlung per Mail bitten wir aus Effektivitäts- und Datenschutzgründen ausdrücklich abzusehen. Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Welche Daten erhoben und verarbeitet werden, ist aus dem Webformular ersichtlich bzw. ergibt sich aus den eingereichten Bewerbungsunterlagen. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 88 DS-GVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG.

Die Speicherdauer der Daten hängt davon ab, ob die Bewerbung erfolgreich ist und damit zu einer Einstellung führt oder kein Arbeitsverhältnis begründet wird. Ist letzteres der Fall erfolgt die Löschung der Daten sechs Monate nach Versand der Absage an den Bewerber. Geht die Absage von Seiten des Bewerbers aus, werden die Bewerbungsunterlagen mit Eingang der schriftlichen Absage gelöscht und das Absageschreiben sechs Monate lang gespeichert. Die Löschfrist ergibt sich aus der Möglichkeit einer Diskriminierungsklage nach dem AGG, die gem. § 21 Abs. 5 AGG spätestens zwei Monate nach Erhalt der Absage erhoben sein muss sowie einer angemessenen Karenzphase. So besteht bspw. die Möglichkeit bei unverschuldetem Fristversäumnis auch zu einem späteren Zeitpunkt noch Klage zu erheben. Außerdem soll die Option offenbleiben, den Kandidaten ggf. im Falle einer gescheiterten Probezeit nochmals zu kontaktieren, sofern er für die Stelle grds. geeignet ist. Im Falle eines Rechtsstreits werden die Daten bis zu seiner rechtskräftigen Beendigung gespeichert. Wird hingegen ein Arbeitsverhältnis begründet, werden die relevanten Bewerbungsunterlagen für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses in die Personalakte übernommen.

Für die Bereitstellung des Webformulars und die Abwicklung der Bewerbungsverfahren nutzen wir über den Anbieter MARKETING2win mit Sitz in Bolgen das Tool „ZoHo“, eine Datenübermittlung in ein Drittland findet dabei nicht statt. Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von ZoHo unter: https://www.ZoHo.com/de/privacy.html.

7. Datenverarbeitung bei Werbeaktionen

Wir setzen für unsere Werbeaktionen verschiedene Format ein, für dessen Versand die E-Mail-Adressen und Postanschriften der Empfänger verarbeitet werden.

Beim Versand unserer Werbung verarbeiten wir folgende Daten:

Wir haben im Rahmen einer detaillierten Marketingrecherche eine umfangreiche Datenbank generiert. Die Daten stammen aus verschiedenen Adresskäufen und Internetrecherchen. Die Datenbank enthält hauptsächlich E-Mail-Adressen und Postanschriften von IT-Systemhäusern inklusive ihrer InhaberInnen/Geschäftsführung. Sie umfasst mehrere tausend Datensätze und wird ausschließlich für den zielgerichteten Werbeversand auf Basis unseres überwiegenden berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.

Sie haben jederzeit das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für den Versand von Direktwerbung gem. Art. 21 Abs. 2 DS-GVO einzulegen.

Auf unserer Internetseite wird Ihnen die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter unseres Unternehmens, unseren M&A-Newsletter, zu abonnieren. Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an uns übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske.
Mit diesem Newsletter informieren wir unsere Interessenten, Kunden und Geschäftspartner in regelmäßigen Abständen im Wege eines Newsletters über aktuelle Angebote und unsere Dienstleistungen. Der Newsletter unseres Unternehmens kann von Ihnen grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn

1. Sie über eine gültige E-Mail-Adresse verfügen,
2. Sie sich für den Newsletterversand registriert haben und
3. Sie mit der Verwendung eines Zählpixels zur statistischen Auswertung unseres Newsletters einverstanden sind.

An die von Ihnen erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob Sie als Inhaber der E-Mail-Adresse den Empfang des Newsletters autorisiert haben.
Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die von Ihrem Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von Ihnen zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten IT-Systems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb unserer rechtlichen Absicherung.

Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner könnten Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am Newsletter Angebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte. Mit Ausnahme des von uns genutzten Tools CleverReach erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Das Abonnement unseres Newsletters kann durch Sie jederzeit gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die Sie uns für den Newsletterversand erteilt haben, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die Möglichkeit, sich jederzeit auch direkt auf unserer Internetseite vom Newsletterversand abzumelden oder uns dies auf andere Weise mitzuteilen.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung zum Zwecke des Newsletterversands ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO.

Wir nutzen für den Versand von Newslettern die Funktion „ZoHo campaigns“ in unserem oben beschriebenen CRM-System, indem alle für den Newsletterversand relevanten Daten (z. B. E-Mail-Adresse) gespeichert sind.

Unsere mit ZoHo campaigns versendeten Newsletter ermöglichen uns, das Verhaltens der Newsletterempfänger zu analysieren. Die Newsletter enthalten hierzu einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten.
Die Datenverarbeitung erfolgt bei Bestandskunden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO, da wir ein berechtigtes Interesse daran haben, bedarfsgerecht Werbung zu betreiben. Ansonsten erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen bzw. der Verarbeitung widersprechen, indem Sie den Newsletter abbestellen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters aus dem Newsletter-Verteiler gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z. B. für die Kundenkommunikation) bleiben hiervon unberührt.

8. Datenverarbeitung bei der Unternehmenswertberechnung

Auf unserer Internetseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den Wert Ihres IT-Systemhauses oder Softwarehauses mithilfe unseres Unternehmenswert-Rechners näherungsweise zu berechnen. Falls Sie eine Zusammenfassung der Unternehmenswertberechnung wünschen, können Sie in der Eingabemaske eine E-Mail-Adresse angeben, an die die Zusammenfassung versendet werden soll. Weitere personenbezogene Daten werden hier nicht erhoben.
Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung beim Versand der Zusammenfassung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO. Die angegebene E-Mail-Adresse wird von uns ausschließlich verwendet, um Ihnen die Zusammenfassung zuzuschicken, die Funktionalität des Rechners sicherzustellen und etwaige Rückfragen zu beantworten, eine weitergehende Verarbeitung oder eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

9. Unsere Aktivitäten in sozialen Netzwerken

Damit wir auch in sozialen Netzwerken mit Ihnen kommunizieren und über unsere Leistungen informieren können, sind wir dort mit eigenen Seiten vertreten. Wir sind dabei nicht der originäre Anbieter (Verantwortliche) dieser Seiten, sondern nutzen diese lediglich im Rahmen der uns gebotenen Möglichkeiten der jeweiligen Anbieter. Daher weisen wir vorsorglich darauf hin, dass Ihre Daten möglicherweise auch außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes verarbeitet werden.

Wir sind in folgenden sozialen Netzwerken vertreten:

Eine Nutzung unserer Auftritte auf verschiedenen Plattformen kann mit Datenschutzrisiken für Sie verbunden sein, da die Wahrung Ihrer Rechte z.B. auf Auskunft, Löschung, Widerspruch, etc. erschwert sein können und die Verarbeitung in den sozialen Netzwerken häufig direkt zu Werbezwecken oder zur Analyse des Nutzerverhaltens durch die Anbieter erfolgt, ohne dass dies durch uns beeinflusst werden kann. Werden durch den Anbieter Nutzungsprofile angelegt, werden dabei häufig Cookies eingesetzt bzw. das Nutzungsverhalten direkt Ihrem eigenen Mitgliedprofil der sozialen Netzwerke zugeordnet (sofern Sie hier eingeloggt sind).

Die beschriebenen Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten erfolgen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO auf Basis unseres berechtigten Interesses und des berechtigten Interesses des jeweiligen Anbieters, um mit Ihnen in einer zeitgemäßen Art und Weise kommunizieren bzw. Sie über unsere Leistungen infor-mieren zu können. Müssen Sie bei den jeweiligen Anbietern eine Einwilligung zur Datenverarbeitung als Nutzer abgeben, bezieht sich die Rechtsgrundlage auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO i.V.m. Art. 7 DS-GVO.

Da wir keine Zugriffe auf die Datenbestände der Anbieter haben, weisen wir darauf hin, dass Sie Ihre Rechte (z.B. auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, etc.) am besten direkt bei dem jeweiligen Anbieter gelten machen. Weiterführende Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten in den sozialen Netzwerken und der Möglichkeit von Ihrem Widerspruchs- bzw. Widerrufsrecht (sog. Opt-Out) Gebrauch zu machen, haben wir nachfolgend bei dem jeweiligen von uns eingesetzten Anbieter sozialer Netzwerke aufgeführt.

Die Seiten in sozialen Netzwerken werden von den Mitgliedern der ascon Unternehmensgruppe gemeinsam betrieben. Die Pflege der Seiten und ihrer Inhalte erfolgt innerhalb der ascon Unternehmensgruppe einheitlich über die zuständigen Mitarbeiter der ascon Business-Akademie GmbH & Co. KG in Abstimmung mit den Fachverantwortlichen der einzelnen Gruppenmitglieder im Rahmen einer gemeinsamen Verantwortlichkeit. Welche Mitglieder der ascon-Gruppe jeweils an dem Betrieb der einzelnen Seiten in sozialen Netzwerken beteiligt sind, haben wir nachfolgend bei dem jeweiligen von uns eingesetzten Anbieter des sozialen Netzwerks aufgeführt.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung in Europa:
Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland

Datenschutzerklärung (Datenrichtlinie):
https://www.facebook.com/about/privacy

Opt-Out und Werbeeinstellungen:
https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen

https://de-de.facebook.com/about/privacy/

Nach dem Urteil des EuGH vom 05.06.2018 sind wir gemeinsam mit Facebook für den Datenschutz verantwortlich. Die Vereinbarung über die Aufteilung der datenschutzrechtlichen Pflichten und die Zuständigkeit für erforderliche Informationen an betroffene User finden Sie in der Seiten-Insights-Ergänzung von Facebook; abrufbar unter https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum.

Der Betrieb der Seite erfolgt innerhalb der ascon Unternehmensgruppe gemeinsam für:
ascon Business-Akademie GmbH & Co. KG
ascon-Systemhaus-Börse GmbH & Co. KG

(Mit-) Verantwortlicher für die Datenverarbeitung in Deutschland:
Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland

Datenschutzerklärung (Datenrichtlinie):
http://instagram.com/legal/privacy/

Opt-Out und Werbeeinstellungen:
https://www.instagram.com/accounts/privacy_and_security/

Der Betrieb der Seite erfolgt innerhalb der ascon Unternehmensgruppe gemeinsam für:
ascon Business-Akademie GmbH & Co. KG
ascon-Systemhaus-Börse GmbH & Co. KG

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:
Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

Datenschutzerklärung:
https://policies.google.com/privacy

Opt-Out und Werbeeinstellungen:
https://adssettings.google.com/authenticated

Der Betrieb der Seite erfolgt innerhalb der ascon Unternehmensgruppe gemeinsam für:
ascon Business-Akademie GmbH & Co. KG
ascon-Systemhaus-Börse GmbH & Co. KG
ascon-Datenschutz GmbH & Co. KG

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung in Europa:
LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland

Datenschutzerklärung:
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

Opt-Out und Werbeeinstellungen:
https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out

LinkedIn ist dem EU-U.S. Privacy Shield Abkommen beigetreten:
https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active

Der Betrieb der Seite erfolgt innerhalb der ascon Unternehmensgruppe gemeinsam für:
ascon Business-Akademie GmbH & Co. KG
ascon-Systemhaus-Börse GmbH & Co. KG
ascon-Datenschutz GmbH & Co. KG

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung in Europa:
Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Ireland

Datenschutzerklärung:
https://twitter.com/de/privacy

Auskunft über Ihre Daten:
https://twitter.com/settings/your_twitter_data

Opt-Out und Werbeeinstellungen:
https://twitter.com/personalization

Der Betrieb der Seite erfolgt innerhalb der ascon Unternehmensgruppe gemeinsam für:
ascon Business-Akademie GmbH & Co. KG
ascon-Systemhaus-Börse GmbH & Co. KG
ascon-Datenschutz GmbH & Co. KG

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung in Deutschland:
XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland

Datenschutzerklärung:
https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

Auskunftsanfragen für XING Mitglieder:
https://www.xing.com/settings/privacy/data/disclosure

Der Betrieb der Seite erfolgt innerhalb der ascon Unternehmensgruppe gemeinsam für:
ascon Business-Akademie GmbH & Co. KG
ascon-Systemhaus-Börse GmbH & Co. KG
ascon-Datenschutz GmbH & Co. KG

10. Webanalyse/Online-Marketing

Um die Nutzung unserer Website zu messen und neue Leads zu generieren, nutzen wir Analysedienste und einen Lead-Generation-Service. Es werden Analyse-Cookies gesetzt, über die Daten gesammelt und ausgewertet werden, um die gewonnen Informationen für Marketingzwecke zu verwenden. Dabei werden auch personenbezogene Daten verarbeitet.

Wir setzen folgende Lösungen ein:

Wir verwenden Piwik PRO Analytics Suite des Anbieters Piwik PRO GmbH, Kurfürstendamm 21, 10719 Berlin für Analytik und Conversion-Tracking. Auf Grundlage von Cookies werden Informationen zu Websitebesuchern gesammelt. Die gesammelten Informationen können die IP-Adresse des Besuchers, das Betriebssystem, die Browser-ID, die Browsing-Aktivität und andere Informationen umfassen. Wir berechnen Metriken wie Absprungrate, Seitenaufrufe, Sitzungen und ähnliches, um zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird. Wir können auch Besucherprofile auf der Grundlage des Browserverlaufs erstellen, um das Besucherverhalten zu analysieren, personalisierte Inhalte anzuzeigen und Online-Kampagnen durchzuführen. Die Lösung wird in einem deutschen Rechenzentrum gehostet, die Speicherdauer der Daten beträgt 13 Monate.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung für alle diese beschriebenen Vorgänge ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 7 DS-GVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie im Footer der Homepage auf „Cookie-Einstellungen“ klicken und die Einstellungen entsprechend anpassen. Piwik PRO übermittelt die Daten über Sie nicht an andere Unterauftragsverarbeiter oder Dritte und verwendet sie nicht für eigene Zwecke. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Piwik PRO unter https://piwikpro.de/datenschutz/.

Wir nutzen den Lead-Generation-Service Leadinfo von den Anbieter Leadinfo B.V. mit Sitz in Rotterdam, Niederlande. Dieser erkennt Besuche von Unternehmen auf unserer Website anhand von IP-Adressen und zeigt uns hierzu öffentlich verfügbare Informationen, wie z.B. Firmennamen oder Adressen. Dies funktioniert über den Lead-Info-Tracking-Code, der auf unserer Website installiert ist. Auf Basis der IP-Adresse kann auch der Standort erkannt werden. Darüber hinaus setzt Leadinfo zwei First-Party-Cookies zur Auswertung des Nutzerverhaltens auf unserer Website und verarbeitet Domains aus Formulareingaben (z.B. „leadinfo.com“), um IP-Adressen mit Unternehmen zu korrelieren und die Services zu verbessern. Die analysierten, eingegebene Formulardaten werden anonymisiert gespeichert. Die Post- und E-Mail-Adressen der generierten Leads verwenden wir zu Werbezwecken, um Interessierten per Post oder über unseren Newsletter Informationen zu unseren Angeboten und Leistungen zukommen lassen zu können.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung für alle diese beschriebenen Vorgänge ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 7 DS-GVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Für die Datenverarbeitung durch den Lead-Generation-Service Leadinfo können Sie im Footer der Homepage auf „Cookie-Einstellungen“ klicken und die Einstellungen entsprechend anpassen. Die Laufzeit der Cookies beträgt 2 Jahre. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen unserer Marketingaktionen und den Widerrufsmöglichkeiten finden Sie oben im zugehörigen Punkt dieser Datenschutzerklärung. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei Leadinfo finden Sie hier: https://www.leadinfo.com/de/datenschutz/.

Diese Website verwendet den „Facebook-Pixel“ der Meta Platforms, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA („Meta“). Im Falle der Erteilung einer ausdrücklichen Einwilligung kann hierdurch das Verhalten von Nutzern nachverfolgt werden, nachdem diese eine Facebook-Werbeanzeige gesehen oder angeklickt haben. Dieses Verfahren dient dazu, die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke auszuwerten und kann dazu beitragen, zukünftige Werbemaßnahmen zu optimieren.

Die erhobenen Daten sind für uns anonym und ermöglichen es uns daher nicht, Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer zu ziehen. Allerdings werden die Daten von Meta gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Meta die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook Datenverwendungsrichtlinie (https://www.facebook.com/about/privacy/) verwenden kann. Meta und dessen Partnern wird damit das Schalten von Werbeanzeigen auf und außerhalb von Facebook ermöglicht. Es kann ferner zu diesen Zwecken ein Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Diese Verarbeitungsvorgänge erfolgen ausschließlich bei Erteilung der ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Um die Verwendung von Cookies auf Ihrem IT-System zu deaktivieren, können Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass zukünftig keine Cookies mehr auf Ihrem IT-System abgelegt werden können bzw. bereits abgelegte Cookies gelöscht werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass durch diese Maßnahmen möglicherweise nicht mehr alle Funktionen unseres Internetangebotes zur Verfügung stehen. Sie können der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter wie z.B. Meta auch auf folgender Website der Digital Advertising Alliance deaktivieren: https://www.aboutads.info/choices/

Darüber hinaus können Sie Cookies zur Reichweitenmessung und Werbezwecken durch Setzen eines Opt-Out Cookies über die folgenden Webseiten deaktivieren:

  • https://optout.networkadvertising.org/
  • https://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/

Wir weisen Sie darauf hin, dass diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen.

11. Plugins und andere Dienste

Unsere Website setzt verschiedene Plugins ein. Ein Teil dieser Plugins kann personenbezogene Daten von Homepage-Nutzern verarbeiten oder eine Verbindung zu Servern außerhalb unseres Unternehmens herstellen. Wir halten die Zahl dieser Plugins grundsätzlich gering, wollen Sie aber über den Einsatz eines speziellen Plugins besonders informieren.

Wir setzen folgende Plugins ein:

Unsere Website nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts die von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browser-Cache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern herstellen, auf denen die Schriften gehostet werden. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um unsere eigenen Server, sodass Dritte wie Google für diesen Zweck in der Regel keinen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Internetdaten erhält. Jedoch sind durch die Verwendung eines Content-Management-Systems auf unserer Seite verschiedene Plugins eingebunden, die teilweise dennoch eine Verbindung zu Google aufnehmen und die Schriften von dort aus laden. Hierdurch kann Google Kenntnis darüber erlangen, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde.

Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Internetseite. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO dar.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/

12. Ihre Rechte als betroffene Person

Als betroffene Person der Datenverarbeitung stehen Ihnen nach der DS-GVO bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Reihe unterschiedlicher Rechte zu. Um diese Rechte geltend zu machen können Sie sich jederzeit an uns wenden. Unsere Kontaktdaten finden Sie oben am Anfang unserer Daten-schutzerkärung. Sie können hierzu aber auch gern unser Kontaktformular verwenden.

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte:

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Daten zu erhalten.

Sie haben das Recht, die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der gesetzlich vorgesehenen Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der gesetzlichen Voraussetzungen gegeben ist.

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außer-dem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die per-sonenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbei-tung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.

Ferner haben Sie bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.  f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DS-GVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

In Einzelfällen verarbeiten wir personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie können je-derzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einlegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie gegenüber uns der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir die per-sonenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Sie haben das Recht, sich bei einer für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung personenbezogener Daten zu beschweren.

13. Aktualität und Änderung der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Oktober 2022. Diese Datenschutzerklärung wurde mit Unterstützung der Datenschutz-Software: audatis MANAGER erstellt.